Ein Kölner in Düsseldorf …

… oder auch – kurzfristiges Einspringen bei der Oracle Staffel beim Metro Marathon Düsseldorf 2011.  Team 2 suchte noch Ersatz und so entschloss ich mich mitzumachen.
Am Freitag dann übersetzen ins Feindesland ;-) um die Startnummern zu besorgen.  Natürlich rund um Köln Stau und so durfte das Team auf mich warten. Ich versprach Besserung und die verlorene halbe Stunde im Rennen wieder aufzuholen. Da wusste ich noch nicht wie heiss es am Sonntag werden wird.

Am Samstag noch kurze 10km gelaufen, ging es dann am Sonntag früh (7.30 Uhr) mit dem Auto und der U-Bahn zum Start.
Ich wurde von netten älteren Düsseldorfern an der Bahn überrascht. Sie erzählten mir, das sie früher selber immer viel gelaufen sind und natürlich zahlreiche Wettbewerbe bestritten hatten. Leider mussten sie aus gesundheitlichen Gründen die Schuhe an den Nagel hängen.
An der Strecke angekommen huschte Herbert Steffny mit Fotoapparat an unseren Team vorbei als die Marathonis starteten.
Die Hitze war auf dem Asphalt schon mächtig zu spüren.
Und dann wurde es ernst. Ich startete als dritter Läufer mit der längsten Distanz des Teams (ca. 12,5 km) .
Zu bemerken ist, das am Abend vorher noch eine Läuferin abgesagt hatte und innerhalb von Stunden nochmals Ersatz besorgt werden musste.
Im Rennen war die Hitze zu spüren, aber nicht übermässig unangenehm, was sicherlich auch durch die zahlreichen Duschen unterwegs bedingt war.
Die Stimmung an der Strecke war super.

Hey, Düsseldorf ist gar nicht so schlimm ?!

Die 12,5km gestalteten sich als ein einziger Überholvorgang und so kam ich letztlich nur noch auf eine 4,09min/km.

Die beiden Teams erreichten dann trotz der nicht optimalen Voraussetzungen ein gutes Ergebnis (Platz 49 und 206 von ca. 1800 Teams).
Zum Abschluss gab es dann noch ein Alt bevor es zurück ins Heimatland ging (bitte nicht weitererzählen :-) )

Ergebnislisten

Nachtrag: Um das Ganze abzurunden, hat sich das Team entschlossen den SOS Kinderdörfern zu spenden. Spendenhöhe = Differenz in Minuten von der zuvor geplanten Laufzeit zur tatsächlich erreichten Zeit x 5 EUR( freiwillige Erhöhung natürlich möglich)

 

This entry was posted in Laufberichte. Bookmark the permalink.

Comments are closed.