Nach verletzungsbedingter Laufpause …

… ging es heute mit gemischten Gefühlen an den Start des Kölner Bank Unilaufs 2011.
Für den 10km TOP Run angemeldet, wagte ich den Start mit angelegter Bandage. Echt schick so ein Teil  :-?

Geplante Zielzeit: 50 Minuten  :-P
Nach dem ich viel zu früh mit dem Fahrrad angereist war, ging es dann pünktlich um 18.30 Uhr los. Ich hatte mich entschlossen ganz hinten im Feld zu starten um es nicht direkt zu übertreiben.
An der Strecke herrschte eine tolle Stimmung mit Sambagruppe, Alpenhornbläser und diversen Verpflegungsmöglichkeiten.
Ich wollte es kaum glauben, aber es gab eine Bergwertung – ja, es gibt es tatsächlich Berge mitten in Köln (nicht umsonst der Alpenhornbläser!).  Und die hatten/haben es in sich.
Die ersten zwei Runden liefen besser als geplant, die dritte Runde war o.k., aber in der Vierten merkte ich dann doch den Trainingsausfall der letzten Wochen.
Egal – war ich doch mit dem Ziel nicht von den Streckenposten wegen Zeitüberschreitung (50 Min) von der Strecke gefegt zu werden, angetreten.
Nach 41:31 Min war mein 10km “Test mit Bandage” dann mit dem Zieleinlauf beendet (9. Platz AK 40, Gesamt 99.).

Meinem Nachbarn, der am anschliessenden 10km Fitnesslauf teilnahm, habe ich als krönenden Abschluss dann noch kräftig angefeuert, bevor es mit dem Drahtesel dann wieder nach Hause ging.

Ergebnislisten

Foto: Detlev Ackermann

This entry was posted in Laufberichte. Bookmark the permalink.

One Response to Nach verletzungsbedingter Laufpause …

  1. Luca says:

    Bist dann obwohl du Trainingsausfall hattest und mit Bandage gelaufen bist, schneller am Ziel angekommen als du dachtest.