23. Rheinbogenlauf 2011 Köln-Weiß 03.07.2011

“Klein aber fein” meine ich irgendwo über diesen Lauf gelesen zu haben. Und auch nur einen Steinwurf entfernt. Also nicht lange überlegt, da muss ‘Mann’ hin.
5 km oder 10km ? Terminlich passte nur der 5km Lauf der bereits um 9.00 Uhr startete. Und, nach dem ich immer noch mit Bandage durch die Gegend hüpfe, und die absolvierte Trainingskilometerleistung der vorangegangenen zwei Tage bereits hoch war, war die 5km Distanz auch aus dieser Sicht die Bessere.
Aufgewärmt wurde durch die Anreise mit dem MTB. Das Wetter war angenehm kühl, jedoch blies ein merkbarer Wind über die Prärie.
Das Teilnehmerfeld war mit insgesamt 72 Teilnehmern  überschaubar.
Pünktlich fiel der Startschuss und es ging mit ordentlichem Tempo los. Die Führungsgruppe setzte sich sofort ab. Gefolgt (mit Abstand) von einem Läufer des LAZ  Puma Troisdorf, einem Laufmonster und mir.  Nachdem mein direkter Konkurrent, das Laufmonster Frank Carbach zunächst davonzog, war es mir möglich nach ca. 2,5km zu überholen.  Oliver Becker vom LAZ Puma blieb in (unerreichbarer) Sichtweite.

Bei ca. 3,5km hatte ich plötzlich einen anderen Läufer im Nacken(Ulrich Grobusch, Dauerlaufschule Köln ?). Er kam mit einem Wahnsinnstempo heran, so dass ich bereits damit rechnete in den nächsten Metern die Position zu verlieren.  Aber irgendwie, einige hundert Meter später, war er plötzlich aus dem Windschatten verschwunden. Also hiess es den Abstand zum Laufmonster zu halten.
Das gelang, wenn jedoch auch die Puste auf den letzten 500 Metern ziemlich knapp wurde.
Mit 00:19:39 überquerte ich die Ziellinie, was für einen 1. Platz in der Altersklasse 40 und einem 8. Gesamtplatz gut war.

Da Termindruck herrschte (ja, ja diese Sonntage immer) ging es sofort mit dem Drahtesel auf den Heimweg.

Eine kleine aber feine Laufveranstaltung – nächstes Jahr wieder!

Ergebnislisten

Weitere Fotos

Fotos: Detlev Ackermann

Fotos vom 10km Lauf

This entry was posted in Laufberichte. Bookmark the permalink.

Comments are closed.