Metrogroup Marathon Düsseldorf 28.04.2013

“Wie jedes Jahr im Frühjahr jeit dat Spillchen widder los,
met Sack und Pack nach Düsseldorf, weil et do jo nit vill koss. ”

 

 

Auch dieses Jahr hiess es am Sonntag, den 28.04.2013, wieder “Düsseldorf wir kommen”.
Aber nicht weil es da “nicht viel kostet”, wie es die Bläck Fööss in ihrem oben kurz zitierten und leicht modifizierten Song so schön besingen, sondern weil es immer wieder Spass macht mit der Oracle Firmenstaffel die Marathondistanz gemeinsam abzureissen.
Und das dann auch immer mit einem gewissen Erfolg.

Also früh am Sonntagmorgen aufstehen, mittels Fahrgemeinschaft nach Leverkusen, um von dort aus weiter mit der Bahn zum Ort des Geschehens zu gelangen.

 

In Düsseldorf angekommen, steigt dann bereits vor dem Rennen immer die Spannung ins Unermessliche – kommen alle Staffelteilnehmer vollständig, rechtzeitig und fit zum Start ?
Dieses Jahr waren alle überpünktlich.

Und so ging es, wie es wie geplant, mit 2 Staffeln an den Start.

Team 1, in dem ich startete und das mindestens die Platzierung des Vorjahres (13.) erreichen sollte, sowie das neubesetzte Team 2 das sich zum Ziel gesetzt hatte, die geplanten Zeiten zu erfüllen.
Aber auch in Team 1 gab es Umbesetzungen um bestmögliche Zeiten herauszuholen.
Im letzten Jahr startete ich als erster Läufer auf der knapp 8km langen Distanz und erlebte “Topstarfeeling”, als ich unter den ersten Zehn in den ersten Wechselpunkt einlief. Dieses Jahr durfte ich es geniessen, als letzter Läufer auf der 9,78km langen Strecke, die Ziellinie zu überqueren.

Nachdem die Temperaturen am Morgen noch sehr frisch waren, wurde es gegen Mittag zunehmend wärmer. Die Sonne schien. Einfach herrliches Wetter.

 

Wie jedes Jahr reisen immer alle Teammitglieder mit Sack und Pack von Wechselpunkt zu Wechselpunkt. Da ich diesmal als letzter Läufer startete, hatte ich so bereits etliche Kilometer mit einigen Kilos Gepäck, vor meinem Start um ca. 12.30 Uhr, auf dem Tacho.

Um 12.30 Uhr war es dann endlich soweit. Planmäßig ging es auf die Piste. Und es wurde, wie erwartet, ein Rennen auf der Überholspur. Was die Sache bekanntlich nicht einfacher macht. Ohne einen Mitläufer, rechts und links an den 4 Stunden Marathonis vorbei. Das schlaucht!
Unterwegs konnte ich noch, nach ca. 5km, einen weit vor mir gestarteten Staffelläufer einsammeln. Die Begegnung war kurz und dann wurde es tempomässig wieder einsam bis zum Ziel.
Der Zielkanal bzw. die Uhr winkte mir bei einer Zeit von 02.58.18 brutto zu. Geschafft :-)

Jetzt schnell die 4 Medaillen für Team 1 einsammeln und ab an den Biertisch.

Der Sonnenschein lud zum Verweilen im Zielbereich ein, bevor es dann am Nachmittag nach Hause ging.

 

Team 1 konnte mit der gelaufenen Zeit den 12. Platz(von über 2000 Finisherteams) erreichen.
Nach dem 13. Platz im Vorjahr wurde somit in diesem Jahr das gesteckte Ziel übererfüllt.
Aber das “grosse” Ziel, in die TOP Ten, muss nun auf dem Plan für 2014 stehen.  Das sollte im Bereich des Möglichen liegen!
Team 2 übererfüllte ebenfalls und unterbot die gesteckte Zeit um ca. 1 Minute.

Und jetzt genug geredet bzw. geschrieben und ab ins Training. Der Frechener Frühlingslauf steht vor der Tür.

Ergebnisse

Posted in Laufberichte | Kommentare deaktiviert

3. Bike & Run Cologne 21.04.2013

Überrascht durch ein Blick in einen Kölner Veranstaltungskalender musste ich feststellen, dass wieder ein Jahr seit des letzten Bike & Run Cologne vorüber ist und eine Neuauflage direkt vor meiner Haustür stattfindet.

 

Dabei hatte ich mir bereits letztes Jahr vorgenommen in 2013 auch einmal teilzunehmen.
Nun, für eine Teilnahme war es dann beim Blick in den Kalender am frühen Sonntagmorgen zu spät.

 

Also Fotoapparat unter den Arm klemmen, ab aufs Fahrrad und an die Strecke um Fotos zu schiessen!

 

 

 

Die Mehrzahl der Fotos sind von der Bikeeinheit am Start, auf der Industriestrasse in Höhe Sürth und am Wendepunkt Godorf entstanden.

 

 

Die Athleten und ihre Bikes sind schon beeindruckend.

 

 

 

Aber auch die Laufeinheit ist mit zahlreichen Bildern vertreten.

Und nächstes Jahr dann mal eine aktive Teilnahme ?!! ;-)

Hier geht’s zur Bildergalerie

Ergebnisse

Posted in Fotos | 1 Comment

Jan Fitschen und Eleni Gebrehiwot – Deutsche Meister im Halbmarathon 2013

no images were found

Herzlichen Glückwunsch !!!

Zielzeit Jan Fitschen 01:03:22,
Eleni Gebrehiwot 01:13:15

Ergebnisse

 

Alle Bilder hier


Ausführliche Berichte der Laufmonster:

Jan Fitschen und Eleni Gebrehiwot sind Deutsche Halbmarathon Meister 2013
DM HM: Auf einmal ist sie da, die Form…
Das erste Mal bei Deutschen Meisterschaften am Start
DM HM in Refrath 2013: Dank an Jochen Baumhof und den TV Refrath

Weitere Presse:

Kölner Stadtanzeiger
Laufen.de
Leichtathletik.de – Video
Leichtathletik.de – Interview Jan Fitschen
Bericht von Herbert Steffny

 

Weitere Fotos bei eventfotografie 24

Posted in Laufberichte | Kommentare deaktiviert

31. Benrather Volkslauf 06.04.2013

Es war mal wieder soweit – Düsseldorf erhielt den Zuschlag.
Und wer ist es Schuld ?  Ich nicht!  Und wem het ed rääch en Freud jemaat ? Mir !

Mit von der Partie – der Junior und Laufmonster Kai Engelhardt.

Ich mach es direkt kurz und schmerzlos –  es gab zwei persönliche Highlights:

  1. Mein erster Start im Laufmonster Shirt
  2. Endlich wieder ein Rennen unter 40min (39.48) auf der 10km Distanz

Da geplant war mal wieder ein 10.000 Meter Rennen unter 40 Minuten zu absolvieren, hatte ich mir auf die Fahnen geschrieben es nicht zu schnell anzugehen und die 4 min/km, auf dem 4 Runden Kurs, zunächst konstant durchzulaufen, um dann zum Schluss noch einmal kurz aufzudrehen zu können.
Junior begleitete mich zunächst auf den ersten 3 Runden, verschärfte aber dann, nach Absprache, in der 4. Runde das Tempo.
Durch das konstant im “Grünen Bereich” liegende Tempo, konnten wir in der letzten Runde noch einige bis dahin vor uns liegende Läufer einsammeln.

Mike Junior finishte mit 39.24min als Altersklassenzweiter MU23 (Gesamtplatz 23), Senior mit 39.48min zwei Plätze dahinter (AK 40 4. Platz).
Ergebnisse

Zur Strecke: Kurs über 4 Runden über befestigte Waldwege durch den Hasseler Forst.
Orga: Sehr gut
Verpflegung: Sehr gut

Danke an Kai Engelhardt für den Tip und die Fotos.
Bericht der Laufmonster

Glückwunsch auch an Harald Gläßer, der für die SG Zons startend, den 2. Gesamtplatz im 5 km Rennen erlaufen konnte.
Homepage LT Düsseldorf

Posted in Laufberichte | Kommentare deaktiviert

Pressekonferenz zur Deutschen Halbmarathon Meisterschaft 2013 – Bilder und Daten

Am 03. April 2013 fand die Pressekonferenz zur Deutschen Halbmarathon Meisterschaft am 14. April 2013 in Refrath statt.

 

 

 

Im Autohaus Hillenberg präsentierte Jochen Baumhof(links) und Martin Koller(TV Refrath) Daten und Fakten.

 

 

Lutz Urbach(links), Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach und Schirmherr der Meisterschaft.

 

Beate Gebehart(rechts, TV Refrath) umringt von zahlreichen Pressevertretern

 

 

Das Autohaus Hillenberg, als lokaler Sponsor, wurde durch die Herren Heitz(links) und Schulze repräsentiert.

 

 

 

 

Den schmückenden Rahmen bildeten die eleganten 3 Juffern.

Weitere Fotos in der Bildergalerie

Bericht der Laufmonster 

 

 

Daten und Fakten in Kurzform

  • 37.  Deutsche Halbmarathon Meisterschaft am 14. April in Refrath
  • 50. Jahrestag Abteilungsgründung TV Refrath Leichtathletik
  • 130 Helfer (TVR, LT Saaler Mühle, LT Vilkerath, LT Paffrath, Renntiere, Laufmonster)
  • Sponsoren – Autohaus Hillenberg, Bergisches Handelsblatt
  • DLV amtliche Vermessung, 4 Runden a 5275m, Start/Ziel Dolmanstrasse, Streckenplan
  • Verpflegung – Siebenmorgen, Golfplatzstr
  • Bühne – Haus Steinbreche
  • Zeitmessung – time2finish, IPICO Transponder
  • Live Monitore an der Strecke
  • Moderatoren – Andreas Menz, Jochen Baumhof
  • Zeitplan – 2 Starts: Lauf 1: 10.30 Uhr (Männer bis M45), Lauf 2: 13.00 Uhr (Frauen + AK50)
  • Siegerehrungen – ab 13.10 Uhr – Einzel und Mannschaften (1. Start), ab 15.00 Uhr 2. Start
  • Starterfeld – 560 Läufer aus 15 Landesverbänden und 168 Vereinen, 23 Aktive vom TV Refrath
  • Führungsauto – Mercedes CLA
  • Führungsradfahrer – Staubwolke Refrath
  • Rahmenprogramm – 3. tecis-team-sprint (Start 15.30 Uhr)
  • Webseite – www.dm-hm-2013.de
Posted in Fotos, Grundsätzliches | Kommentare deaktiviert

12. Kerpener OBI Stadtlauf Ostermontag 01.04.2013

Man höre und staune! Am Ostermontag in Kerpen schien tatsächlich die Sonne. Man konnte glatt glauben es wäre Frühling ;-)
Junior und Senior waren für den 10er angemeldet.

 

 

4 Runden durch die Stadt, die obwohl die Strecke als schnell bezeichnet wird, so ihre Eigenheiten haben.  Die schwierigste Teil ist wohl der langgezogene Anstieg nach der ersten Kehre
(im Bild der letzte Teil des Anstiegs aus der entgegengesetzten Richtung)

 

Entsprechend dem im Aufbau befindlichen Trainingsstand hatte ich ein Zeit um die 40 Minuten geplant. Also nur nicht zu schnell angehen, da es sehr wahrscheinlich hinten raus noch an Ausdauer fehlt. Bis zur 3. Runde lief es dann auch so um 4min/km.

In der 4. Runde ging dann die Zeit erwartungsgemäß ein wenig herunter.  Mit 40.35 Minuten wurde ein 11. Platz AK 40(Gesamt 47) draus. Nichts berauschendes, aber im Plan für die auf die 2. Jahreshälfte ausgerichtete Laufsaison.

Junior lief dem Senior erwartungsgemäß voran und finishte in 39.06 Minuten. Platz 7 AK 20 (Gesamt 30). Selbst war er zwar nicht ganz zufrieden, man darf aber nicht vergessen, dass es einer seiner ersten 10km Rennen war.

 

 

Die “Laufmonster-Sieger-Gang”  8-)

 

 

 

 

Last but not least mein Glückwunsch an den Rondorfer Laufkollegen Jörg Derow, der sein nach langer Zeit erstes Rennen in einer guten Zeit finishte (und Danke an seine Familie für die Anfeuerung auf der Strecke).

 

 

Ergebnisse

Laufmonsterbericht

Homepage des Laufs (SSK Kerpen)

Posted in Laufberichte | Kommentare deaktiviert

mike running power im Forstbotanischen Garten

Geballte Running Power am Samstag im Forstbotanischen Garten mit vielen Freunden, Bekannten und Verwandten:

no images were found

Mike Junior, der souverän den 5 km Lauf für sich entschied.

no images were found

Linus, der für die Anne-Frank-Schule Rondorf startend, im 1-km Kinderlauf Platz 2 in seiner Altersklasse und schnellster seines Anne-Frank Teams wurde.

no images were found

Luca,  der es sich nicht entgehen liess auf dem 5 km Schülerlauf alles zu geben.

 

 

 

no images were found

no images were found

Und letztlich der Senior, der nach fast 4 Monaten Verletzung den ersten (10km) Wettkampf bestritt um danach die Schuhe in den wohlverdienten Ruhestand zu schicken.

(Danke an Kai Engelhardt für das Foto)

 

Die Streckenbedingungen waren aufgrund der Wetterlage nicht immer optimal, was jedoch dem Spass und Erfolg keinen Abbruch tat.

 

no images were found

Man sah und knipste durchweg
zufriedene, lächelnde Gesichter.

 

 

 

 

no images were found

Die Moderation durch Jochen Baumhof war wie immer professionell. Er versteht es alle Läufergruppen respektvoll, fachkundig und mit einem Lächeln anzusprechen und zu motivieren.

 

 

 

no images were found

Und das Drumherum stimmte ebenfalls – alle Läufer und Besucher wurden hervorragend betreut.

 

 

 

no images were found

Am Streckenrand wurde kräftig und unermüdlich angefeuert – vorbildlich

Klar was 2014 wieder im Laufkalender steht.

 

 

Die Bilder (mit Ausnahme des 10km Laufs den ich selbst bestritt).
Die hochauflösenden Originale stelle ich den abgebildeten Personen selbstverständlich gerne auf Anfrage zur Verfügung.

 

 

Bericht der Laufmonster 

Alle Ergebnisse

Webseite des Turnverein Rodenkirchen zum Lauf

Posted in Fotos, Laufberichte | Kommentare deaktiviert

34. Internationaler Volks- und Straßenlauf Forstbotanischer Garten – erste Streckenbilder

Morgen, Samstag, den 16. März 2013 ist wieder soweit. Der Lauf im und um den Forstbotanischen Garten steht im Laufkalender.

Für die laufbegeisterten Kölner(-innen) und insbesondere denen aus dem Kölner Süden, eine unbedingt empfehlenswerte Veranstaltung. Jung und Alt aus Köln und Umland werden wieder auf den Beinen sein.

Und nicht zu vergessen – die 10km und der Halbmarathon gehören zum PSd Bank Laufcup.

 

Allerdings wird die Läufer am Samstag im Forstbotanischen Garten voraussichtlich schweres Terrain erwarten.

 

 

 

Ein Mix aus Schnee und Matsch ist auf der Strecke vorzufinden.

 

 

 

 

Die Rad-/Fusswegpassagen sind frei.

An dieser Stelle bereits jetzt viel Spass und Erfolg beim Rennen.

Hier weitere Streckeneindrücke.

Posted in Laufberichte | Kommentare deaktiviert

9. Vodafone-Donatuslauf 10.03.2013

Der Donatuslauf, der 1. Lauf des Rhein-Erft Akademie-Cups 2013 stand auf dem heutigen, sonntäglichen Programm. Ein wenig, vielleicht auch ein wenig mehr, hatte ich überlegt, heute meinen ersten Wettkampf der Saison zu bestreiten. Aber ich bin noch erheblich im Trainingsrückstand  und so bleibt es bei der Planung mein erstes Rennen beim Forstbolauf am 16.03.2013 auf der 10km Strecke zu absolvieren.
Aber das heisst natürlich nicht, dass das Team mike-running.de nicht am Start des Donatuslaufs steht.
Mike Junior musste und wollte das Team würdig vertreten. Es gab eine kleine Zeitenwette im Team, die allerdings für Junior schwer umzusetzen war – schliesslich ist die Strecke keine Hochgeschwindigkeitsstrecke. Von den Wetterkapriolen am heutigen Sonntag ganz zu schweigen – die Temperaturen gingen gen Nullpunkt und es mischte sich Schneeregen ins Geschehen.
Wenn dann die Zeitenvorgabe auch nicht erfüllt wurde, so ist Junior doch ein Sieger mit dem Erreichen des 3. Platz der MHK Altersklasse.
Glückwunsch !

 

Die Laufmonster waren heute in Top-Besetzung am Start und so konnten 4 Monster in die Top-Ten laufen.

Der Bericht vom Laufmonster Kai Engelhardt  ist hier zu finden.

 

 

no images were found

Allen voran Nikki Johnstone, der für die Laufmonster startend, das 10 km Rennen souverän gewann.

Die Bilder des 10km, des 5km Laufs, der Siegerehrung und Weitere.

Alle Ergebnisse hier

Posted in Fotos, Laufberichte | Kommentare deaktiviert

Rund um das Bayerkreuz 03.03.2013

5 km für den Junior,  ein paar Fotos für den Senior,  stand auf der sonntäglichen Tagesordnung.

 

 

 

Selber bin ich am Bayerkreuz noch nie gelaufen, aber die diesjährigen Zeiten beweisen, dass dies ein Hochgeschwindigkeitsstrecke sein muss.
Und so hoffe ich im nächsten Jahr ordentlich vorbereitet dabei sein zu können.

Junior entwickelt sich und konnte auf der 5 km Distanz seine Bestmarke setzen.
Aber sicherlich ist (und sollte ;-) ) da in Zukunft noch mehr drin sein.

 

 

 

Und Poldi war auch da :-) (im Bild mit Jürgen Cremer

 

 

 

 

Last but not least war auch, mit dem sogenannten “6 Pfoten Lauf”, etwas für die auf den Hund Gekommenen dabei

 

 

 

 

Bilder des 5km Laufs, des 6 Pfoten Laufs,

Zusammenfassung  und Starfotos von Kai Engelhardt

Laufbericht von Harald Gläßer

Ergebnisse

 

Posted in Fotos, Kurzmitteilung | 3 Comments